Montag, 15.07.2024

Zoos und Tierparks in Durmersheim

Empfohlen

redaktion
redaktionhttps://neckar-kurier.de
Ihre Nachrichtenquelle entlang des Neckars - immer aktuell, immer nah

Zoos und Tierparks sind beliebte Ausflugsziele für Familien und Tierliebhaber. Durmersheim und seine Umgebung bieten viele Möglichkeiten, um die Tierwelt hautnah zu erleben. Von klassischen Zoos bis hin zu Wildparks gibt es eine Vielzahl von Optionen, um einen Tag mit Tieren zu verbringen.

Einer der bekanntesten Zoos in der Region ist der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe. Der Zoo liegt etwa 15 Kilometer von Durmersheim entfernt und beherbergt rund 800 Tiere aus über 150 Arten. Besucher können hier nicht nur heimische Tiere wie Biber und Wildkatzen sehen, sondern auch exotische Tiere wie Gorillas und Elefanten.

Ein weiterer beliebter Tierpark in der Nähe von Durmersheim ist der Kamelhof Rotfelden. Der Kamelhof ist ein Zoo, der sich auf Kamelarten spezialisiert hat. Hier können Besucher nicht nur Kamele, sondern auch andere Tiere wie Lamas und Alpakas sehen. Der Kamelhof bietet auch Führungen an, bei denen Besucher mehr über die Tiere und ihre Lebensweise erfahren können.

Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe

Der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe ist ein beliebtes Ausflugsziel für Tierliebhaber und Naturfreunde. Der Park befindet sich mitten in der Stadt und bietet eine einzigartige Kombination aus Tiergarten und Parklandschaft. Die grüne Oase mit historischem Baumbestand, farbenfrohen Blütenarrangements und Themengärten zieht jährlich mehr als eine Million Zoogäste in ihren Bann. Der Besuch des Zoologischen Stadtgartens ist kostenpflichtig.

Auf einer Fläche von rund 22 Hektar leben im Zoo rund 5500 Tiere aus 250 verschiedenen Arten. Besonders beeindruckend sind die großen Freianlagen, in denen sich die Tiere frei bewegen können. Hier können die Besucher beispielsweise Löwen, Elefanten, Giraffen und Nashörner in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Auch eine begehbare Känguru-Anlage und ein Streichelzoo für Kinder sind Teil des Zoos.

Neben dem Zoo gibt es im Zoologischen Stadtgarten auch eine Parklandschaft mit verschiedenen Themengärten, einem Rosengarten und einem Japanischen Garten. Hier können die Besucher entspannen und die Natur genießen. Auch für Kinder gibt es verschiedene Spielplätze und Attraktionen.

Website: zoo-karlsruhe.de

Kamelhof Rotfelden

Der Kamelhof Rotfelden ist ein Tierpark, der sich auf Kamelzucht spezialisiert hat. Er war einst die größte Kamelfarm in Europa, bis er durch ein Feuer Anfang 2013 zerstört wurde. Im April 2017 wurde auf dem Gelände der Freizeitpark Rotfelden eröffnet. Der Kamelhof ist eine der Hauptattraktionen des Parks und bietet den Besuchern die Möglichkeit, die majestätischen Tiere hautnah zu erleben.

Die Kamelzucht auf dem Kamelhof Rotfelden konzentriert sich hauptsächlich auf Altweltkamele. Derzeit beherbergt der Hof 30 Tiere, darunter Dromedare und Trampeltiere. Die Besucher können an geführten Touren teilnehmen und mehr über die Kamelzucht und -haltung erfahren. Es werden auch Kamelreiten und Kamelkarrenfahrten angeboten.

Neben den Kamelen gibt es auf dem Kamelhof Rotfelden auch andere Tiere wie Schafe, Ziegen und Kaninchen, die in einem Streichelzoo untergebracht sind. Es gibt auch einen Spielplatz und einen Biergarten, wo die Besucher entspannen und die Aussicht genießen können.

Website: www.freizeitpark-rotfelden.de

Wildpark Pforzheim

Wildpark Pforzheim ist ein Tierpark im Süden der Stadt Pforzheim im nördlichen Schwarzwald. Der Schwerpunkt des Wildparks Pforzheim sind europäische, heimische Tiere, darunter viele größere Säugetiere. Der Park wurde 1968 gegründet und hat eine Fläche von 16,5 Hektar.

Im Wildpark Pforzheim leben mehr als 400 Säugetiere, Fische und Vögel in 70 Arten. Der Wildpark bietet Lebensraum für seltene Tierarten wie den Luchs, den Wolf und den Elch. Auch andere Tiere wie Rot- und Damwild, Wildschweine, Füchse und Dachse sind im Wildpark zu finden.

Für Kinder gibt es zahlreiche Angebote wie den Waldklettergarten, den Streichelzoo, den Kinderbauernhof und zwei Spielplätze. Der Wildpark Pforzheim ist täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet. An heißen Sommertagen spendet die Waldlage des Wildparks Schatten und sorgt für erträgliche Temperaturen.

Website: www.pforzheim.de

Reptilium Landau

Reptilium Landau ist der größte Reptilienzoo Deutschlands, der auf 3400 Quadratmetern Fläche Indoor und über 1500qm Outdoor für einheimische Reptilien Platz bietet. Hier leben mehr als 1300 Tiere aus 130 Arten, darunter Krokodile, Schlangen, Frösche und viele andere Reptilien und Amphibien.

Die Tiere sind in großzügig bemessenen, artgerechten Landschaftsterrarien untergebracht, die den Besuchern ein intensives Erlebnis mit der faszinierenden Welt der Reptilien und Amphibien bieten. Die einzelnen Arten lassen sich gut beobachten, auch in der Unterwasseransicht.

Im Reptilium Landau gibt es jede Stunde Schlangen-Präsentationen und Schaufütterungen, bei denen die Besucher Wissenswertes über die tierischen Bewohner erfahren und ausgewählte Tiere beim Fressen beobachten können. Außerdem gibt es Vogelspinnenpräsentationen und Bartagamenpräsentationen, bei denen die Besucher die Tiere hautnah erleben können.

Besucher haben die Möglichkeit, beim Füttern zu helfen, Spinnen über ihre Hände laufen zu lassen oder ein kostenloses Foto von sich und einer Schlange mit nach Hause zu nehmen.

Website: www.reptilium-landau.de

Wildpark Südliche Weinstraße

Der Wildpark Südliche Weinstraße ist ein Tierpark, der sich in Silz befindet. Er bietet Besuchern die Möglichkeit, mehr als 400 Tiere aus 15 europäischen Arten zu sehen. Der Park ist ein beliebtes Ausflugsziel im Landkreis Südliche Weinstraße und bietet zahlreiche Veranstaltungen das ganze Jahr über.

Besucher können auf den beiden unterschiedlich langen Rundwegen spazieren gehen und einigen Tieren erstaunlich nahe kommen. Gleich hinter dem Eingang gibt es ein Streichelgehege mit Kaninchen und Ziegen. Der Wildpark ist auch stolz darauf, ein Zuhause für seltene Tierarten wie den Luchs und das Wisent zu bieten.

Der Wildpark Südliche Weinstraße ist ein attraktives und unterhaltsames Ausflugsziel für Familien und Tierliebhaber. Mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und einem umfangreichen Angebot an Tieren ist es ein Ort, den man nicht verpassen sollte.

Website: wildpark-silz.de

Weitere Zoos und Tierparks in der Umgebung

Neben dem Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe und dem Wildpark Pforzheim gibt es in der Umgebung von Durmersheim noch weitere Zoos und Tierparks zu entdecken.

Tierpark Bretten

Der Tierpark Bretten ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Naturbegeisterte. Auf einer Fläche von 16 Hektar gibt es über 350 Tiere aus 60 verschiedenen Arten zu bestaunen. Besonders sehenswert sind die großen Raubtiere wie Löwen und Tiger sowie die Affen und Papageien. Der Tierpark bietet außerdem verschiedene Führungen und Veranstaltungen an.

Zoologischer Stadtgarten Rastatt

Der Zoologische Stadtgarten Rastatt ist ein kleiner, aber feiner Zoo mit einer Fläche von 4 Hektar. Hier leben rund 300 Tiere aus 60 verschiedenen Arten, darunter auch exotische Tiere wie Kängurus und Flamingos. Besonders für Kinder gibt es hier viel zu entdecken, zum Beispiel einen Streichelzoo und einen Abenteuerspielplatz.

Wildpark Bad Mergentheim

Der Wildpark Bad Mergentheim ist ein Naturerlebnis der besonderen Art. Auf einer Fläche von 35 Hektar leben hier über 40 Tierarten in naturnahen Gehegen. Besonders beeindruckend sind die Wölfe, Bären und Luchse, die hier in großen Freigehegen leben. Außerdem gibt es einen Waldlehrpfad und verschiedene Führungen und Veranstaltungen.

Tierpark Walldorf

Der Tierpark Walldorf ist ein kleiner, aber feiner Zoo mit einer Fläche von 2,5 Hektar. Hier leben rund 50 Tiere aus 20 verschiedenen Arten, darunter auch exotische Tiere wie Kängurus und Stachelschweine. Besonders für Kinder gibt es hier viel zu entdecken, zum Beispiel einen Streichelzoo und einen Abenteuerspielplatz.

Insgesamt gibt es in der Umgebung von Durmersheim also eine gute Auswahl an Zoos und Tierparks, die für einen abwechslungsreichen und spannenden Ausflug sorgen.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten