Donnerstag, 20.06.2024

Hitzestress: Wenn es Kälbern zu heiß wird

Empfohlen

Julia Schmidt
Julia Schmidt
Julia Schmidt ist eine erfahrene Kulturjournalistin, die mit ihrem feinen Gespür für Kunst und Kultur ihre Leser begeistert.

Der Klimawandel beeinflusst die Leistung und das Verhalten von Nutztieren wie Kühen, Schweinen und Hühnern. Hitze verringert die Milchleistung der Kühe und das Fressverhalten der Tiere. In Hitzeperioden fressen Nutztiere wie Kühe und Schweine weniger und suchen Schatten. Kühe produzieren bei Hitze zwei bis drei Liter weniger Milch pro Tag, wodurch sich die Milchleistung verringert. Die Schlachtreife von Mastvieh verzögert sich, wenn die Tiere weniger fressen. Diese Auswirkungen des Klimawandels verstärken sich und beeinflussen das Verhalten und die Leistung von Nutztieren in der Landwirtschaft. Die direkten wirtschaftlichen Konsequenzen für Bauern sind spürbar. Landwirte müssen sich auf diese Veränderungen einstellen und möglicherweise ihre Praktiken anpassen, um mit den Folgen des Klimawandels umzugehen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten